Jagdliches Schießen

Das jagdliche Schießen auf den Schießstätten dient der Übung in der Fertigkeit beim Umgang mit den Waffen, die bei der Jagdausübung geführt werden.

 

Die ethisch und gesetzlich verankerten Grundsätze des Tierschutzes und der Waidgerechtigkeit fordern von jedem Jäger, das Wild so zu erlegen, dass ihm vermeidbare Schmerzen und Leiden erspart bleiben. Daneben sind bei der Jagdausübung die Erfordernisse der öffentlichen Sicherheit zu beachten, damit bei der Handhabung der Waffen niemand gefährdet wird. Eine regelmäßige Teilnahme am jagdlichen Schießen soll dazu führen, dass jeder Jäger diesen Forderungen in steigendem Maße entsprechen kann.

 

Innerhalb des Hegerings Haren (Ems) ist das jagdliche Schießen unter dem Dach des Vereins für jagdliches Schießen im Hegering Haren (Ems) e. V. organisiert. Der Verein ist Betreiber des Wurftaubenstands Dankern, der im Rahmen der Jägerausbildung von Jagdscheinanwärtern unter Aufsicht zum Training mit der Flinte genutzt werden kann. Auf dem Wurftaubenstand werden auch die Flintenschussprüfungen bei der Abnahme der Jägerprüfung absolviert.

 

Darüber hinaus steht der Wurftaubenstand auch interessierten Gästen zur Verfügung, die in ihrer Freizeit unter fachlicher Anleitung mit der Flinte schießen wollen. Besonders für Gruppen und Feriengäste stellt das Angebot des Wurftaubenstands ein einmaliges Vergnügen dar.

 

Schauen Sie doch einfach mal vorbei, Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Mondkalender (c) by Kalender-Uhrzeit.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hegering Haren (Ems)