Aktuelle Nachrichten und Themen

Berlin, 20.03.2020 - Corona: Jagdhund und Wildtiere sind kein Risiko

Haus- und heimische Wildtiere können das Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht auf Menschen übertragen. Ebenso wenig kann der Mensch Tiere anstecken. Experten empfehlen trotzdem regelmäßiges Händewaschen. Das berichtet der Deutsche Jagdverband. Lesen Sie hier weiter.

Haren, 16.03.2020 - Corona: Wurftaubenstand geschlossen

Auf Grund der behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise bleibt der Wurftaubenstand Dankern bis auf weiteres geschlossen. Sobald wir den Stand wieder öffnen können, informieren wir Sie auf unserer Homepage.

Haren, 06.03.2020 - Mitgliederversammlung

Auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung des Hegerings Haren (Ems) sowie des Vereins für jagdliches Schießen berichtete der Vorsitzende Thomas Kassens über das abgelaufene Jahr. Neben der Schilderung der verschiedenen Veranstaltungen informierte er die Mitglieder auch über aktuelle Themen und Neuerungen. Auf Einladung des Hegerings stellte Gerd Bruns mit seinem Team den Verein Tierrettung Emsland e. V. (www.tierrettung-emsland.de) vor. Der Verein hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Dazu werden sogenannte Kopter (Flugdrohnen) mit hochauflösenden Kameras eingesetzt, um die Jungtiere kurz vor Beginn der Mahd aufzuspüren und in Sicherheit zu bringen. Nach dem Vortrag folgten die Ehrungen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Bernhard Achter, Bernd-Carsten Hiebing, Hubert Janzen, Hubert Lampen und Günter Stelte jeweilse eine Urkunde. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Bettina Draxl, Johann Ahrens, Michael Baalmann, Heinrich Hoch, Andreas Nünemann und Bernhard Schulte. Anschließend begrüßte Kassens die neu eingetretenen Jungjäger Christopher Kassens, Patrick Schmitz, Mark Sievers, Rolf Meyering, Jan Griesen, Gerhard Koop, Steffen Sibum und Thomas Beelmann, die jeweils ihren Jägerbrief erhielten. Heinz Fischer - Obmann der Jagdhornbläser - berichtete über verschiedene Veranstaltungen, die von den Jagdhornbläsern begleitet wurden. Wolfgang Nilius informierte die Mitglieder über den Betrieb des Wurftaubenstands Dankern. Turnusgemäß stand die Wahl des Schrift- und des Kassenführers sowie die Wahl eines dritten Kassenprüfers an. Jürgen Weiß und Johannes Deters wurden einstimmig wiedergewählt, die Wahl des dritten Kassenprüfers fiel auf Franz Albers. Als Gastredner gab Forstoberrat Meinert Rosendahl - Leiter der Betriebsstätte Sprakeler Heide im Bundesforstbetrieb Niedersachsen - Erläuterungen zur Entwicklung der Schalenwildbejagung auf der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91).

Berlin, 19.02.2020 -Waffengesetz geändert

Jäger müssen neue Regelungen beachten – unter anderem für Schalldämpfer und Nachtsichttechnik in Verbindung mit Waffen. DJV gibt Überblick. Hier weiterlesen.

Haren, 01.02.2020 - Traditionelle Fuchsjagd des Hegerings Haren

Zur traditionellen revierübergreifenden Fuchjagd am 01. Februar waren wieder zahlreiche Mitglieder des Hegerings Haren (Ems) erschienen. Aus den teilnehmenden Revieren wurden 11 Füchse zur Strecke gebracht. Hegeringsleiter Thomas Kassens dankte allen Teilnehmern und insbesondere den Hundeführern. Beim abendlichen Streckelegen betonte Kassens, dass die Prädatorenbejagung einen wichtigen Teil in der Niederwildpflege darstellt. Die gesamte Strecke würde dem Projekt Fellwechsel übergeben und damit einer sinnvollen Nutzung zugeführt. Anschließend überreichte er den erfolgreichen Schützen die Brüche. Nach dem Verblasen der Strecke und dem Signal „Jagd vorbei“ lud Kassens zum Schüsseltreiben.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv.

Mondkalender (c) by Kalender-Uhrzeit.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hegering Haren (Ems)